Gartenverein "Volkshain e.V". Plauen
Gartenverein "Volkshain e.V". Plauen

Unsere Wildbienen

 

              Auch wir Kleingärtner können etwas für unsere Wildbienen tun.

              Um ihnen einen Lebensraum zu geben benötigen sie Nahrung, Nistplätze und  Baumaterial. Es sollte ein durchgängiges Blühangebot vom Frühjahr bis Herbst vorhanden sein. Im Frühjahr bieten Krokusse, Narzissen, Bärlauch, Johannisbeere, Stachelbeere oder Blasenstrauch den Start ins Bienenjahr. Mit einer ldblumenwiese (ohne Exoten) können wir weiter wichtige Nahrung anbieten. Es zählen auch dazu Mohn, Kornblume, Margareten, Bienenfreund, Lavendel, Schafgarbe, Disteln, Stockrose, Kosmea, Sonnenblume, Saubohne, Kamille ….

              In einem gut bewirtschafteten und vielfältig angepflanzten Garten finden Wildblumen genügend Nahrung über die ganze Saison. Man kann auch ein kleines Stück Wiese stehen lassen, um ihnen etwas anzubieten.

              Nistplätze sind leicht in jeden Garten anzubringen. Wichtig dabei ist, dass man für Insektenhotels unbehandeltes, abgelagertes Hartholz ohne Rinde ( Eiche, Buche…) verwendet. Man bohrt Löcher von Ø 2 – 9 mm und 5 – 10 cm tief. Es wird ins Längsholz gebohrt und anschließend       die Oberfläche mit Schmiergelpapier geglättet. Eine Rückwand schützt vor Wind und ein kleines transparentes Dach vor Regen. Nadelholz (Fichte) ungeeignet, da es harzt und reißt.

              Baumaterial der Bienen: zerkaute Blattstücke, Pflanzenhaare, Blütenblätter, Sand.                      

                                                                                                                                                     Quelle Gartenfreund Juli 2019

             

              Probiert es einfach mal, es macht viel Spass für Groß und Klein .

                                                                                                            Ihr Fachberater Sü.

 

             

Kalender
Atom Uhr
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernd Geilsdorf