Gartenverein "Volkshain e.V". Plauen
Gartenverein "Volkshain e.V". Plauen

  Arbeiten im Frühjahr

 

 

 Nun ist es soweit und wir können die Aussaat von Gemüse und den  Sommerblumen ohne Bedenken vollziehen. Die Dahlien müssen nun in die Erde  und unsere Kübelpflanzen können an ihre vorgesehene Stelle. Tomaten,   Paprika und Gurken kommen mit leichten Regenschutz  ins Freiland oder

 in ein Gewächshaus.

 Unsere Rosen erhalten den letzten  Schnitt nach den Eisheiligen, damit der Ansatz für die Blüten gegeben ist.

 Natürlich haben wir  auch  jetzt bereits schon die ersten Schädlinge an unseren frischen Trieben. Man kann mit  Spritzungen wie Brennnesselsud oder einer  Seifenlösung einiges erzielen. Waren die Rosen bereits einmal befallen, sollte   man vorbeugend schon behandeln. Hilft alles nichts, so kann man es mit  Celaflor Pilzfrei Saprol versuchen. Dies sollte möglichst an einen bewölken Tag  erfolgen, damit die Blätter nach der Spritzung nicht verbrennen.

Auch der richtige Standort ist wichtig, um eine kräftige und gesunde Rose u erhalten. Wirkt sie müde,  matt und blass hilft dies alles nichts und man  muss die Rose umsetzen. Die Rosen möchten einen sonnigen, luftigen  andort. Kletterrosen können  zusammen mit Clematis an einen  Gerüst wachsen. Ergänzen sich die die beiden Farben, so wird man mit einen wunderschönen

Blütenspiel belohnt.

 

             

Kalender
Atom Uhr
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernd Geilsdorf